Jackys Homepage - Nienwalde II.


Bild:Wappen Landkreis Luechow-Dannenberg.png mit Jessi




Nienwalde ist ein kleines Dörfchen, im Wendland. Viele denken jetzt sicherlich "Oh mein Gott" und fahren lieber in den Ferien nach Spanien, Portugal oder sonst wohin. Nun ja ich kann eigentlich nur empfehlen mal auf dem Land Urlaub zu machen. Dort gibt es gesunde Luft und auch viele Möglichkeiten sich den Tag zu vertreiben. Ich war mit meiner Freundin Jessi (alias Princess) dort. Einmal im Juli 2006 und im Juni 2007. Und es war die geilste Zeit meines Lebens! Jeden Tag gab es neue Dinge zu machen und zu sehen. An manchen Tagen waren wir in der Wendlandtherme schwimmen, an anderen haben wir meine Brüder und ihre Freunde besucht (Die zu dem Zeitpunkt auch dort Urlaub machten). Dort gibt es auch viele Einkaufsmöglichkeiten und den Arendsee, wo man unter anderen auch im Sommer schwimmen kann oder Tretboot fahren kann. Die Dömitzer Brücke ist nur eine 3/4 Stunde von Nienwalde. Dort kann man Museen besichtigen und einen Blick in alte Gebäude werfen. Jedoch der schönste Moment in meinem Leben war die Fahrt nach Schwerin. Ich und Jessi haben mal wieder die halbe nacht nur gelabbert und rumgehangen, sodass eigentlich keine zeit zum schlafen war. Aber dann sind wir doch wieder erst so spät, so um 4:00h eingeschlafen. Geplant war um 11:00h loszufahren. Doch wir haben verpennt. Meine Eltern haben sich dann doch noch eingekriegt und uns mit genommen. Um ein Haar hätten wir diesen supergeilen Tag verpennt... Aber dann ging es los. Mit einer Wasserflasche im Gepäck fuhren wir 1, 5 Std. Als wir da waren, haben wir uns erst einmal gestärkt und an einem Stand eine Frikadelle gegessen. Dann ging der Weg zum Schweriner Schloss los. Nach circa 10 Minuten waren wir da. Vorbei an einem ZDF-Studio betraten wir dieses wunderschöne Schloß. Während meine Eltern bezahlten, ermahnte uns wieder mal jemand bloss nichts anzufassen. Wir sagten nur ein stumpfes "Ja" aber wirklich daran gehalten haben wir uns nicht. Wir wollten diese Tour einfach nur geniessen. Sagen zufolge spukt in diesem Schloss ein Geist, dass sogenannte Petermännchen. Auf einem Wandschrank ist es gemalt, von einem Schweriner Maler aus dem 16. Jahrhundert. Mir war das alles nicht so ganz geheuer. Am Ende hat jeder von uns noch ein Buch von meinem Vater geschenkt bekommen und dann, sind wir noch in das Petermännchenmuseum gegangen. Wir haben uns den Schweriner Schloßgarten, die Orangerie, angesehen, und sind dann tollerweise, wie es eben so ist, wenn alles tollangefangen hat, in einem tollem Regenschauer gelandet. Ohne Regenschirm! Wir haben uns dann ersteinmal unter einen Laden untergestellt und haben gewartet bis der Regen sich milderte. Dann sind wir schnell zum Auto gegangen und haben uns dummerweise noch verfahren. :-( Aber dann sind wir einkaufen gefahren und als wir zuhause waren stellten wir fest, dass es dort garnicht geregnet hatte! Na toll! Noch ein schönes Ziel in Nienwalde ist der Eichenkrug! Dort gibt es das beste essen und die nettesten Bedienungen. Aber auch das Ferienhaus meiner Brüder, hat uns allen sehr gefallen.
Nach der Geschichte, folgen ein paar Fotos. Aber der lustigste Moment war, es war einfach so unglaublich: Bei unserem Ferienhaus in Nienwalde gibt es hinter dem Haus einen, Damm, mit einer kleinen Brücke, wo dahinter ein großer Wald führt.
Da haben wir ein Boot endeckt. Und in unserem Sinne haben wir gedacht das "einfach mal so" nach hause zu tragen und jetzt immer auf der Werse rumzufahren damit. Soo bekloppt wie wir wahren, haben wir erst einmal versucht das angekettete Boot an dem Ring mit der Flasche ,die wir dabeihatten, zu lösen.
Nach zich tausend Versuchen haben wir dann daran gedacht denn Besen zu nehmen, der zuhause steht. Dann lief einer von uns los und kam von ganz weit hinten, entschloßen angerannt, wo der andere dort wartete das ja bloss niemand unser Boot nimmt. Frei nach dem Motto "Was man findet, gehöhrt einem" Dann ging nach vielen Versuchen der Besen zu bruch. Und dann ist auch noch der Besen in die Werse (kleiner Fluß am Rande von Nienwalde) dort hereingeflogen. Mann was für ein Desaster! :-) Dann war uns noch die Idee gekommen einen Schirm zuholen. Dann ging es weiter, hin und wieder zurück. Und nach einiger Zeit dann, ja dann hatten wir es los! WOW! Wir waren ganz verschwizt und ausser Atem! Dann sind wir durch die ganzen Brenesseln hindurch zum Boot gelangt und irgendwann hatten wir es raus. Es war so schwer! Mindestens 1 Tonne schwer! Und wir!? Ja was haben wir gemacht?! Getragen, getragen bis nach hause! Alles insgesamt dauerte 4 Stunden! Als wir dann da waren sagte Mama, dass das ja völlig unnötig gewesen wäre. Na ja auf jeden fall, waren wir voll fertig. Der ganze weg war so weit und hin und wieder hat sich einer gemault oder musste es stehen lassen ! Als wir dann abends, so um, 5:00h im Bett lagen und lachten, und kurz vorm einschlafen waren, kam meine Mutter in unser Zimmer und sagte das sie wisse das unser Boot einen Besitzer hätte und wir es sofort an ort und platz stellen sollten!
Oh mann! Ich wollte nicht aber Jessica überedete mich. Und dann war ich da müde und kaputt und wir hoben es über den Damm, zum Feld und dann war es da! Ich konnte es nicht fassen! Alles dauerte 1,5 Stunden. Dann lagen wir im Bett und es war 7:00h oder so. Dann schliefen wir bis 18:00h durch. Dann gingen wir duschen und baden. Und mit der Zeit ging alles wieder. Für den Besen gab es Schadenersatz und auch der Besitzer nahm das Boot nachdem ich und Jessi dann nachgesehen haben wieder mit und hat sich dort bis heute nicht mehr blicken lassen...

Die zweite lustige Geschichte beginnt im Juli 2006. Ich und Jessi laufen völlig verpeilt über die Brücke und in den dahinter gelegenen Wald. Wir sind etwa eine Stunde gelaufen, dann waren wir auf einer Landstraße und völlig verloren. Wir wußten nicht wo wir waren und hatten noch nicht mals zu trinken dabei. Wir liefen vier Stunden umher und wollten auch nicht mehr umkehren weil und das völlig unnötig erschien. Bis wir zum Trumph von uns dann ein uns bekanntes Strassenschild sahen das uns über das Gartower schloß führte und dann waren wir endlich zuhause!

ACH BEST MIT DIR HATTE ICH DIE SCHÖNSTEN ZEITEN MEINES LEBENS!

Und hier einige Bilder:

Hier ist das Ferienhaus meiner Brüder in Laasche:

Das Haus

Und das Wohnzimmer:
Das Wohnzimmer

Der Flur:


Der Flur

Der Schlafraum:

Ein Schlafzimmer

Unser Schwimmbad, die Wendlandtherme:

Wendland-Therme Gartow

Und unsere Queenarendsee wo wir auch nur Schabernack gemacht haben! :-)))


Und das Schweriner Schloss:

Schloss Schwerin


















Und hier die Schranktür und das Abbild des Petermännchens:

http://portal.hsb.hs-wismar.de/pub/lbmv/mjb/jb103/png_images/j103_abb4.png
Heute waren schon 10302 Besucher (20160 Hits) hier!

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=